Silhoutte vom Schloss
Schloss Pottystein

Schloss Pottystein

Allgemeine Informationen

Das Schloss ließ Peter von Frosta 1842 erbauen.

Damit der Regent einen guten Blick auf sein Königreich hat (und seine Familie eine schöne Aussicht genießen kann), baute man Schloss Pottystein auf einem Plateau am höchstem Berg Potopias. Damit die Wasserversorgung gewährleistet ist, wurde auf königlichen Befehl hin ein Fluss umgeleitet. Dieser fließt nun direkt unter dem Schloss entlang und wird seitdem "Königsstuhl" genannt.

Um den 23 Männern zu gedenken, die bei der ersten Expedition Potopias ihr Leben verloren, ließ Peter von von Frosta neben dem Thronsaal eine Gedankhalle errichten. Einer der Männer war Peters erster Maat und engster Vertrauter, Timotheus von Pottystein, nachdem das Schloss benannt wurde.

Schloss vor 100 Jahren Maßgeblich für die Gestaltung des Schlosses verantwortlich war der Architekt und Baumeister Robert Meistbauer. Den Namen, den er für den Baustil des Schlosses verwendete, konnte sich aber niemand merken, da Meistbauer stark nuschelte.

Nachdem Peter von Frosta abdankte und 1875 ins Siebengebirge zog, wurde Schloss Pottystein von Peters designiertem Nachfolger, König Oliver "Olli" von Pottystein (dem Bruder von Timotheus) bezogen, welcher mit Peter von Fostas Nichte Anja verheiratet war.

Im Laufe der nächsten 170 Jahre wurde das Schloss mehrfach erweitert, umgebaut, in Brand gesteckt, renoviert, restauriert und modernisiert. Davon allein drei Mal unter Seiner Majestät König Potty.

Auf einer Gesamtwohnfläche von 2.500m² verfügt das Schloss über 42 reguläre Zimmer. Wahrscheinlich gibt es ebensoviele geheime Räume, wovon die meisten wohl im Schlosskeller liegen, wie zum Beispiel der Nicht Ganz So Geheime Rauchkeller(Telefon: +995 100-42423456 - der König freut sich über Ihre Nachricht auf dem Anrufbeantworter).

Schlossführung

Wohnzimmer In wohnlichem Ambiente des Schlosses lässt es sich angenehm leben und arbeiten. Aufeinander abgestimmte Farbkonzepte und eine teils moderne, teils rustikale Einrichtung machen das Schloss für die Königsfamilie und einen Teil des Schlosspersonals zu einem gemütlich Zuhause.

Modernes Wohnzimmer Die königliche Familie nutzt abwechselnd eines der sieben luxuriös ausgestatten Wohnzimmer. Von elegant bis ausgefallen, von modern bis vintage - für jeden Tag der Woche gibt es ein eigenes Wohnzimmer.

Auch geladene Besucher aus dem In- und Ausland kehren gerne bei der Königsfamilie ein. Hier darf ein bestimmtes Maß an Luxus und Komfort natürlich nicht fehlen.

Das Schloss verfügt über eine rund um die Uhr geöffnete und nach modernsten Standards eingerichtete Großküche. Und damit es wirklich allen Bewohnern und Gästen schmeckt, erfüllt das mehrfach ausgezeichnete Küchenteam jeden noch so exotischen kulinarischen Wunsch. Egal ob Hummer, Pizza oder frittierte Schokoriegel: alles wird in kürzester Zeit frisch und mit viel Liebe zubereitet. Zusätzlich gibt es eine kleine Küche, welche Peter von Frostas Schiffskombüse nachempfunden ist. Hier kocht die Königsfamilie auch mal selbst.

Bar Was in mittlerweile 80% aller pottyländischen Eigenheime zum Standard gehört, ist auch für König Potty Pflicht: Eine Hausbar. Auf Schloss Pottystein gibt sogar mindestens vier davon: "The Pig & Whistle" ist im Stil eines alten Pubs gehalten, mit rustikaler Einrichtung, einem Biliardtisch und einer Dartscheibe. Luxuriöser wird es in der "Royal Bar & Lounge", einer Piano Bar mit großzügigen Loungesofas. Die Sportsbar "Potty's" mit Deppenapostroph und drei großen Fernsehern wird vom König gerne genutzt, wenn er es nicht schafft, persönlich bei einem Spiel seiner Lieblingsmannschaften anwesend zu sein. Zu guter Letzt "King's Parlor" - das offizielle Bar- und Zigarrenzimmer des Königs. Wen der König hier einlädt, der darf sich geehrt fühlen, zu einem ganz auserlesenem Personenkreis zu gehören.

Alle Bars verfügen über eine komplette(!) Cocktailkarte, eine erlesene Weinkarte, eine Auswahl der besten Whiskys und natürlich über frisches Wildgurkenfreies Wildgurkenbier vom Fass. Zudem gibt es hier exklusiv das im Keller von Schloss Pottystein gebraute Pale Ale "Royal Brew".

Schwimmbad im KellerWenn die Schlossbewohner am nächsten Morgen mit einem Kater aufwachen, bietet das Schloss vielfältige Entspannungsmöglichkeiten. Neben einem Besuch im großzügigem Fitnessraum sowie der hauseigenen Sauna können die fitteren Personen ein paar Bahnen im Kellerpool schwimmen, während die anderen lieber bei einem Gemüseshake (Tomatensaft + Wodka) ihr Mittagsschläfchen im Whirlpool abhalten.

Privater Kinosaal Als Highlight der Extraklasse gibt es im Schloss einen privaten Kinosaal, betrieben von der staatlichen ULTRAPLEX Kinokette. Hier bestimmt der König persönlich das Programm. Oder die Königin, je nachdem wer gerade die Fernbedienung hat.

Gelegentlich kann es aber auch passieren, dass man den König draußen auf dem schlosseigenen Golfplatz (18 Löcher) sieht, während sich die jüngeren Familienmitglieder gemeinsam mit dem Schlosspersonal beim Royalen Laser‑Tag™ im königlichen Irrgarten vergnügen.

Der Gästeflügel

Nach mehreren größeren und kleineren Bränden wurde der Gästeflügel mehrfach komplett renoviert und modernisiert. Zuletzt wurden die Räume im August 2019 mit feuerfesten Vorhängen ausgestattet, nachdem es zuvor im selben Jahr bereits zweimal gebrannt hatte.

Ein Gästezimmer Sollte ein Gast mal (aus welchen Gründen auch immer) spontan beschließen eine oder mehrere Nächte auf Schloss Pottystein zu verbringen, so ist das kein Problem, denn ein schönes Zimmerchen ist immer frei und es macht dem König sogar nichts aus. Ganz im Gegenteil, König Potty und seine Familie genießen es, Zeit mit ihren Gästen zu verbringen.

Ein weiteres GästezimmerFür die Besucher stehen daher die verschiedensten Gästezimmer und Suiten zur Verfügung. Jedes Zimmer kann kurzfristig und individuell an die Wünsche und Bedürfnisse des jeweiligen Gastes angepasst und eingerichtet werden. Natürlich dürfen in den Gästezimmern Komfort, Luxus und vor allem Sauberkeit nicht zu kurz kommen! Darauf achtet Seine Majestät König Potty höchstpersönlich, indem er qualifiziertes Fachpersonal mit diesen Aufgaben betraut hat.

Jacuzzi im Gäste Bad Badezimmer aus Marmor mit integriertem Jacuzzi sind nicht nur der Königsfamilie vorbehalten. Auch die meisten Gästezimmer verfügen über diesen Luxus. Ein Spa-Bereich mit professionellen Masseusen steht den Gästen ebenfalls zur Verfügung. Auf Schloss Pottystein bekommt jeder Gast das volle Verwöhnprogramm. Auch Haustiere sind jederzeit willkommen, egal ob Hund, Katze, Maus, Elefant oder Pferd. Für die artgerechte Unterkunft und Verpflegung wird stets gesorgt.

Ein Besprechungszimmer mit Bar und KaminDie Gäste des Schlosses können selbstverständlich einen der großen Tagungsräume oder eines der vielen kleinen, abhörsicheren Besprechungszimmer im Gästeflügel nutzen. Die besten Verhandlungen führt man bekanntlich bei einem Gläschen Single-Malt Whisky und einer guten Zigarre.

Von einer internationalen Konferenz bis hin zum gemütlichen tête-à-tête - auf Schloss Pottystein ist alles möglich.

Verkehrsanbindung

Die felsige U-Bahn-Station von Schloss Pottystein Am besten erreicht man das Schloss mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit einer Fahrzeit von nur 30 Minuten vom Stadtzentrum aus oder 45 Minuten vom Flughafen, bedient die Underground Linie 1 die Haltestelle "Schloss Pottystein", welche sich direkt im Keller des Schlosses befindet. Tagsüber fährt eine Bahn alle 10 Minuten. Ab 20:00 alle 20 Minuten und von 23:30 bis 5:00 Morgens alle 30 Minuten.

Pommesbude und Bar Eine reguläre Anfahrt mit dem Auto ist ebenfalls möglich, sollte aber aufgrund der hohen Steigung, un einem 20 Meter hohem Monument mitten auf der Straße gemieden werden. Der überwachte Parkplatz samt Aufladestationen für Elektrofahrzeuge kann von den Besuchern gegen Gebühr genutzt werden. Direkt daneben befindet sich eine kleine Pommesbude & Bar, welche rund um die Uhr geöffnet ist.